Archiv für März 2014

 Am 05.04.2014 findet der 12. Tag der Astronomie statt. 

Die vhs-Sternwarte öffnet von 17-22 Uhr.

Einmal die Krater des Mondes oder die Monde Jupiters im Fernrohr beobachten – wer schon immer einmal einen Blick in die unendlichen Weiten des Universums werfen wollte, hat dazu beim Astronomietag in bundesweit über 100 Sternwarten die Gelegenheit.

Auch die vhs-Sternwarte Neumünster wird an diesem Tag wieder ihre Tore oder besser ihre Sternwartenkuppel für Besucher öffnen.

Bei klarem Himmel wird in der Zeit von 17 – 19 Uhr die Sonne beobachtet. Die hochmodernen Sonnenfilter im „Sparkassen-Teleskop“ enthüllen dabei ungeahnte Details an der Oberfläche unseres Heimatsterns.

Um 19 Uhr hält der bekannte Astrophysiker und Buchautor Dr. Erik Wischnewski einen Vortrag über die unvorstellbaren Entfernungen im Weltall. Unter dem Titel „weit, weiter, immer weiter“ erläutert Wischnewski in lebhafter und gut verständlicher Weise anhand praktischer Demonstrationen, wie Astronomen auch ohne Zollstock sehr exakt Entfernungen bestimmen können.

Bis 22 Uhr können Besucher bei klarem Himmel durch die zahlreichen Fernrohre der vhs-Sternwarte blicken. Dabei entdecken sie Mondkrater, Wolken und Monde beim Jupiter und die Polkappen des Mars. Dabei stehen ihnen die fachkundigen Astronomen der vhs-Sternwarte zur Seite und begleiten sie gerne auf ihrer Reise in unendliche Weiten.

 

10-14 Uhr:

Beobachtung der Sonne im Fernrohr auf dem Großflecken (nur bei gutem Wetter)

17-19 Uhr:

Sonnenbeobachtung mit dem neuen H-Alpha Sonnenteleskop

19 Uhr:

Vortrag von Dr. Erik Wischnewski „Weit, weiter, immer weiter…. “ (Astronomische Entfernungen und ihre Messung)

19-22 Uhr:

Beobachtung von Mond und Jupiter mit den Profiteleskopen der vhs-Sternwarte (Nur bei klarem Wetter).

 

Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

„Jeder kann Klima!“

Unter diesem Motto steht die mittlerweile achte Earth Hour.
In diesem Jahr werden am 29.03. weltweit Millionen Menschen ein Zeichen für den Schutz unseres Planeten setzen und für eine Stunde auf elektrisches Licht verzichten. Von 20:30 Uhr an werden auch viele bedeutende Bauwerke für eine Stunde im Dunkeln liegen: das Brandenburger Tor, der Kölner Dom, die Dresdner Frauenkirche, das Opernhaus in Sydney, das Empire State Building in New York und das Kolosseum in Rom. 60 Minuten Dunkelheit, die sensibilisieren sollen für 365 Tage Umwelt- und Klimaschutz – bis zur nächsten Earth Hour.

In Neumünster unterstützen die Anscharkirche, die Vicelinkirche, die Ökumenische Arbeitsstelle des Kirchenkreises Altholstein, die vhs-Sternwarte Neumünster, die Stadtwerke Neumünster und die Stadt Neumünster die Aktion des WWF und rufen zur Teilnahme auf. Neumünster beteiligt sich an der Earth Hour zum dritten Mal.

Begleitet wird die Earth Hour in Neumünster ab 20:00 Uhr mit einem vielfältigen Programm: in der Anscharkirche findet eine Nachtrallye statt, in der Vicelinkirche eine Zeit der Stille. Während dort Teelichtbilder arrangiert werden, führt eine abendliche Stadtführung von der Anscharkirche zur Vicelinkirche. Wie sähe es in Neumünster ohne Strom und somit ohne stets verfügbares elektrisches Licht aus?

Besucher der Earth-Hour 2013 am Teleskop auf dem Kleinflecken

An der Vicelinkirche angekommen, kann das Angebot der vhs-Sternwarte Neumünster genutzt und ein Blick durch ein Teleskop auf den Jupiter geworfen werden. Hierfür wird wieder während der Earth Hour die Straßenbeleuchtung auf dem Kleinflecken abgeschaltet. Gleichzeitig besteht ab 21:00 Uhr die Möglichkeit, vom Turm der Vicelinkirche aus mit einem Blick über das nächtliche Neumünster festzustellen, wer an der Earth Hour teilnimmt. Die Veranstalter werden während der Earth Hour das Licht an der Anscharkirche, der Vicelinkirche, dem Wasserturm und dem Kundenzentrum der SWN ausschalten. Zudem nimmt auch in diesem Jahr das Museum Tuch + Technik teil. Weitere TeilnehmerInnen sind herzlich aufgerufen, sich ab Mittwoch, den 12.03.2014, unter http://www.wwf.de/earth-hour-2014 zu registrieren.

Die Geschichte der Earth Hour begann 2007 in Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte waren bei der ersten Earth Hour am 31. März 2007 dabei. Ein Jahr später erreichte die Earth Hour bereits 370 Städte in 35 Ländern. Die Earth Hour wurde zur globalen Bewegung und zur größten weltweiten Umweltschutzaktion aller Zeiten. Im Jahr 2013 waren über 7.000 Städte und Gemeinden in mehr als 150 Ländern Teil der Earth Hour – eine Rekordbeteiligung. Alleine in Deutschland haben sich 144 Kommunen registriert.

Programm in Neumünster:

20:00 Uhr
– Nachtrallye in der Anscharkirche (bitte Taschenlampen mitbringen!)
– abendliche Stadtführung ab Anscharkirche zur Vicelinkirche
– Zeit der Stille in der Vicelinkirche
– Vorbereitung Teelichtbilder an der Vicelinkirche

20:30 Uhr
– Licht aus! Z. B. Anscharkirche, Vicelinkirche, Wasserturm, Kundenzentrum SWN, Museum Tuch + Technik (Earth Hour)
– Blick auf den Jupiter und in den Nachthimmel mit dem Teleskop der vhs-Sternwarte auf dem Kleinflecken

21:00 Uhr
– Besteigen des Turmes der Vicelinkirche

21:30 Uhr 
– Ende der Earth Hour

 

Veranstalter in Neumünster: Anscharkirche, Vicelinkirche, Ökumenische Arbeitsstelle des Kirchenkreises Altholstein, vhs-Sternwarte Neumünster, Stadtwerke Neumünster, Stadt Neumünster

 

Unsere neuesten Bilder

  • 1. September 2017Astronomie-AG
    19:00, AG
  • 15. September 2017SHT - Schleswig-Holsteiner Teleskoptreffen
    N/A, öffentliche Veranstaltung
  • 15. September 2017 – Öffentlicher Beobachtungsabend
    19:00, öffentlicher Beobachtungsabend
  • 27. September 2017 – vhs-Kurs Astronomie für Einsteiger
    19:00, vhs-Kurs

Röntgenstrahlung der Sonne: Status der Röntgenstrahlung

Status des Erdmagnetfeldes: Status des Erdmagnetfeldes
Ein Service von N3KL.ORG





Aktuelles Bild der Sonne im Weißlicht
"Courtesy of SOHO (ESA & NASA)"

Aktuelles Bild der Sonne in H-Alpha
"Courtesy of NASA/SDO and the AIA, EVE, and HMI science teams."

Aktuelles Wetterbild (DWD)

So viele Besucher waren schon hier:
counter.de