Archiv für Juni 2014

So hieß es am Samstag, den 28.06.2014 gegen 8:45 auf dem Flughafen Hamburg.
Vorher gab es allerdings noch einen Vorbeiflug:

Doch leider existiert das Video dazu nicht mehr bei Youtube 🙁

Die Boing 747 SP der Nasa (Callsign NASA747) sowie das integrierte Sofia-Teleskop werden jetzt in der Werft der Lufthansa Technik bis November einen großen D-Check bekommen.
Die Wahl ist auf Hamburg gefallen weil hier die größte Erfahrung mit der Wartung dieses Flugzeugtyps vorhanden ist. Selbst Boing wartet diese nicht mehr.
Da kommt sogar Airbus mal zum schauen vorbei…..

Sofia vor Halle Tele
Sofia Front Sofia Symbole
Sofia vor Halle Beluga

 

SOFIA ist ein weltweit einzigartiges fliegendes Observatorium, das seit 2010 in bisher rund 90 wissenschaftlichen Flügen u.a. untersucht hat, wie sich Milchstraßensysteme entwickeln, oder wie Sterne und Planetensysteme aus interstellaren Molekül- und Staubwolken entstanden sind. Denn in den Rumpf eingebaut ist ein 17 Tonnen schweres, in Deutschland entwickeltes und vom DLR Raumfahrtmanagement beauftragtes Teleskop mit einem Spiegeldurchmesser von 2,70 Metern. Insgesamt sechs wissenschaftliche Instrumente sind derzeit im Einsatz, darunter die von deutschen Wissenschaftlern betriebenen Spektrometer GREAT und FIFI-LS. Im Unterschied zu Weltraumobservatorien können bei SOFIA ständig verbesserte oder sogar neu entwickelte Instrumente mit aktueller Technologie eingesetzt werden. SOFIA ähnelt einem Weltraumobservatorium, das allerdings nach jedem Flug wieder zur Erde zurückkehrt

Auf den Seiten des DSI – Deutsches Sofia Institut, kann man sich weiter über die Mission informieren

27. Februar,  21:00 Uhr.

Mein Handy klingelt. Marco ist dran und sagt nur ein Wort: Polarlicht !

Es ist der Abend des 27. Februars und in Schleswig Holstein war eines der prächtigsten Nordlichter zu sehen.
Später berichtet er das er noch nie jemanden so sauer auf das magische Wort „Polarlicht“ hat reagieren hören.

Aber warum ?

Ich hatte all meine Fotosachen bereits eingepackt weil ich nächsten Tag nach Tromsö im Norden Norwegens aufbrach um genau diese Polarlichter zu sehen und zu fotografieren. Und jetzt kommen die her !

Es war schon lange mein Wunsch einmal unter diesem Lichterschein zu stehen und Bilder zu machen. Im Februar 2014 war es dann soweit.

IMG_9111

Wie es mit dem Reisebericht weitergeht, könnt hier in diesem Artikel weiterlesen:

Stefans Reisebericht „Nordlichter unter sich“

Und bis dahin…… Hier sind noch mehr Impressionen:

 

Nightlife für Kids 

Sternguckerbande in Neumünster

Mit einem Fernrohr die Wunder des Weltalls erblicken kannst du im Sommer 2014 mit der Sternenguckerbande. Gemeinsam erforschen wir Sonnenflecken und Mondkrater oder schauen uns die Ringe des Saturns an. Dazu wollen wir am Weltraumbahnhof Neumünster auch Raketen in den Weltraum schießen. Für hungrige Nachwuchsforscher mit „schwrazen Löchern“ im Bauch gibt es Astronautenkost.

 

Termine:30.07.2014 19-23 Uhr

Preis: ca. 20,00 € pro Kind, Teilnehmer: 10-14 Jahre, Vorbuchungsfrist: 3 Tage, Treffpunkt: vhs-Sternwarte  Neumünster, Hahnknüll 58, 24537 Neumünster

 

Anmeldung beim Jugendverband Neumünster: 

https://neumuenster.feripro.de/programm/1/anmeldung/veranstaltungen

 

 

Unsere neuesten Bilder

  • 1. September 2017Astronomie-AG
    19:00, AG
  • 15. September 2017SHT - Schleswig-Holsteiner Teleskoptreffen
    N/A, öffentliche Veranstaltung
  • 15. September 2017 – Öffentlicher Beobachtungsabend
    19:00, öffentlicher Beobachtungsabend
  • 27. September 2017 – vhs-Kurs Astronomie für Einsteiger
    19:00, vhs-Kurs

Röntgenstrahlung der Sonne: Status der Röntgenstrahlung

Status des Erdmagnetfeldes: Status des Erdmagnetfeldes
Ein Service von N3KL.ORG





Aktuelles Bild der Sonne im Weißlicht
"Courtesy of SOHO (ESA & NASA)"

Aktuelles Bild der Sonne in H-Alpha
"Courtesy of NASA/SDO and the AIA, EVE, and HMI science teams."

Aktuelles Wetterbild (DWD)

So viele Besucher waren schon hier:
counter.de