Archiv für August 2015

Klarer Himmel ist rar, und so geschieht es immer wieder, dass Sternenfreunde sich auf engem Raum zusammenrotten und gemeinsam die Pracht des Sternenhimmels bewundern. So eine Rudelbildung nennt man Teleskoptreffen.

Auch in Schleswig-Holstein gab es schon viele solcher Treffen. Besonders beliebt war das Aschberg-Frühjahrsteleskoptreffen auf dem Aschberg bei Eckernförde. Nach den umfangreichen Baumaßnahmen laufen fand das AFT in 2015 zum ersten mal wieder auf dem Gelände statt.

Die Neumünsteraner Sternenfreunde bemühten sich dennoch, den früheren AFR-Termin im Frühjahr nun ebenfalls wieder mit einem Teleskoptreffen in Schleswig-Holstein zu besetzen. So kam es 2013 zum 1. SHT (Schleswig-Holsteiner Teleskoptreffen) am Hof Viehbrook bei Rendswühren das dieses Jahr vom 11. – 13. September 2015 zum 3 . Mal stattfindet. Diesmal im Herbst, weil das SHT nicht als Konkurenz zum AFT gedacht ist.

Dort steht an einem Wochenende eine große Wiese zum Campieren und Beobachten bereit. Sanitäre Anlagen gibt es im benachbarten Hof Viehbrook, wo man auch noch sehr gut speisen kann. Das Licht auf dem Gelände des Hofes wird natürlich während des SHT reduziert, so dass die Astronomen ungestört den Sternenhimmel betrachten können.

Organisatorische Hinweise:

Wie bei Teleskoptreffen üblich, sind Teilnehmer selbst für ihren Schlafplatz (Zelt, Wohnmobil) und für ihre Verpflegung verantwortlich. Im nahegelegenen Hof Viehbrook befindet sich eine Gastwirtschaft, die in Anspruch genommen werden kann.

Für die Bereitstellung der Wiese und der sanitären Anlagen wird ein kleiner Teilnahmebeitrag erwartet. Die Teilnahme ist ein Privatvergnügen, weshalb die Veranstalter keine Haftung übernehmen; jeder ist also für sein Equipment selbst verantwortlich.

Hof Viehbrook

Viehbrooker Weg 6
24619 Rendswühren

54° 4′ 59″ N , 10° 8′ 0″ O

SQM-L: 21,30 (gemessen am 26.04.2014)

Noch Fragen zum SHT? Einfach eine E-Mail an: SHT@Sternwarte-nms.de

Bilder vom SHT 2014:

Bilder vom SHT 2013:

 

Am Abend des 12. August war es soweit: Das Maximum der diesjährigen Perseiden stand bevor.

Also suchte Stefan Bruns sich einen Ort aus, der die schönsten Bilder versprach. Und entschied sich für den Leuchtturm Bülk.
Nach kurzer Fahrt traf er gegen 22:00 ein und war ersteinmal sprachlos!
Hier herrschte ein Verkehr wie in Neumünster zur Rush Hour! Hunderte von Personen säumten das Ufer, um die laue Nacht zu geniessen und die Perseiden zu sehen.
Aber es fand sich noch ein ruhiges Plätzchen und er baute, begleitet von einem Fernsehteam des SH-Magazins, sein Equipment auf.

Noch bevor alles aufgebaut war zogen 2 herrlich helle Sternschnuppen quer über den Himmel und versprachen reiche Fotobeute. Dazu war der Himmel so klar wie lange nicht mehr und auch kein Mond störte mit seinem Licht.

Es folgten 2 Stunden des geduldigen Wartens während der Fotoapparat seine Bilder machte. Was auf den Bildern zu sehen war, wird erst wieder zuhause kontrolliert.
Irgendwann zeigte die Objektivlinse starken Taubeschlag und Stefan Bruns entschied sich zum Abbruch. Mittlerweile war es auch schon 1:30 Uhr .

Am nächsten Morgen wurden dann die Bilder kontrolliert und siehe da: Es waren tatsächlich einige Perseiden eingefangen.

IMG_3473

IMG_3636

IMG_3588

Keine reiche Beute für ca. 2 Stunden, aber wie heisst es so schön:

Der Weg ist das Ziel.

Unsere neuesten Bilder

  • 1. September 2017Astronomie-AG
    19:00, AG
  • 15. September 2017SHT - Schleswig-Holsteiner Teleskoptreffen
    N/A, öffentliche Veranstaltung
  • 15. September 2017 – Öffentlicher Beobachtungsabend
    19:00, öffentlicher Beobachtungsabend
  • 27. September 2017 – vhs-Kurs Astronomie für Einsteiger
    19:00, vhs-Kurs

Röntgenstrahlung der Sonne: Status der Röntgenstrahlung

Status des Erdmagnetfeldes: Status des Erdmagnetfeldes
Ein Service von N3KL.ORG





Aktuelles Bild der Sonne im Weißlicht
"Courtesy of SOHO (ESA & NASA)"

Aktuelles Bild der Sonne in H-Alpha
"Courtesy of NASA/SDO and the AIA, EVE, and HMI science teams."

Aktuelles Wetterbild (DWD)

So viele Besucher waren schon hier:
counter.de