Außergewöhnlich viel schlechtes Wetter verhindert bei uns derzeit astronomische Beobachtungen.

Sogar unser Sonnenteleskop hat seit ca. 2 Monaten keine Sonne gesehen.

Am 1.1. gelang nun aber Markus Bruhn zwischen den Wolken mit unserem alten 10“ Newton ein brauchbares Bild vom Jupiter.

Danke Markus 😉

Jupiter
Derzeit hält sich Jupiter im „goldenen Tor der Ekliptik“ auf.

Dieses „goldene Tor“ wird im Sternbild Stier durch die offenen Sternhaufen Plejaden und Hyaden gebildet.

Tor der Ekliptik wird es deshalb genannt weil die Bahnen der Sonne und aller Planeten durch diese beiden Sternenhaufen wie durch ein Tor führen.