Heute Abend zeigt sich der Mond zu 100% am Abend- und Nachthimmel. Es ist Vollmond.
Bei Mondaufgang können wir aber noch mehr als das sehen, denn heute Abend findet auch eine partielle Mondfinsternis statt. Allerdings können wir in unseren nördlichen Breiten nur noch den kleinen Rest sehen bevor der Mond wieder aus dem Schatten der Erde tritt.

Der August-Vollmond 2017 läuft nördlich der Schattenachse Sonne-Erde vorbei, wobei vom Mond 25% des Durchmessers in den Kernschatten der Erde gelangt. Die Kontaktpunkte sind hier in MESZ eingetragen.

Mondfinsternis vom 7. August 2017

 

Zur Finsternismitte steht der Mond noch unter Horizont. Er geht um 20:58 noch vor Ende der partiellen Phase auf. Um 21:18 Uhr verlässt der Mond den Kernschatten. Unten rechts am Mond ist auch in den folgenden Minuten noch eine Abdunklung erkennbar. Der weitere Verlauf der Phase im Halbschatten der Erde ist praktisch nur noch fotografisch feststellbar.

Fotografisch dürfte diese Mondfinsternis dennoch interessant sein, weil die Abdunklung in einer vom Fotografen gestaltbaren Natur- oder Häuserkulisse während der goldenen oder blauen Stunde abgelichtet werden kann. Dafür eignet sich am besten ein etwas höher gelegener Ort mit freiem und weitem Blick Richtung Süd-Ost, bei etwa 120 Grad.

So ähnlich könnte die Mondfinsternis zu sehen sein, wobei dieses Bild die partielle Phase der totalen Mondfinsternis vom 28.09.2015 zeigt.

Partielle Phase der totalen Mondfinsterniss am 28.09.2015

Partielle Phase der totalen Mondfinsternis am 28.09.2015. Fotograf: Stefan Bruns, Sternwarte Neumünster

Die nächste bei uns zu sehende Mondfinsternis können wir am 27.07.2018 bestaunen. Dann schiebt sich der Mond komplett in den Erdschatten.
Allerdings beginnt die Totalität schon um 20:30 und geht bis 22:13. Der Mond geht aber erst um 21:19 auf. Also ist es ähnlich wie heute, eigentlich zu hell um etwas zu sehen.

Aber ein paar Monate später am 21.01.2019 werden wir dafür entschädigt und können wieder eine totale Mondfinsternis erleben. Diesmal in den frühen Morgenstunden von 5:41 Uhr bis 6:43 Uhr.

UPDATE:

das Wetter hat mitgespielt und so gelang Stefan Bruns dieses Bild kurz nach 21:00 Uhr.

Unten rechts ist recht deutlich zu sehen das der Mond noch zum Teil im Schatten der Erde ist, der Mond sieht aus wie „angeknabbert“

img_2952-2

Parielle Mondfinsterniss 07.08.2017 Fotogtaf: Stefan Bruns